D | F

Beispiel vorher-nachher

vom Zweckbau zum Plusenergiegebäude

Die 1953 erbaute ehemalige Landi in Täuffelen vereint privaten Wohnraum, Holzbaubetrieb und Lagerräume unter einem Dach. Der beheizte Bereich wurde zwischen 2012 und 2016 etappenweise zu einem beispielhaft gedämmten Plusenergiegebäude umgebaut und unterscheidet sich mit seiner flächigen Lärchenschalung als "Wohntrakt" deutlich ablesbar vom unbeheizten gewerblichen Gebäudeteil. Der effektive Heizwärmebedarf konnte um ungefähr den Faktor 10 auf 83 MJ/m2a reduziert werden, und die integrierte Photovoltaikanlage speist mit durchschnittlich ca. 65'000 kWh/a ein vielfaches der benötigten Energie ins öffentliche Netz.

Eigentümer: 
Marianne + Marcel Kopp
Architekt/Planer: 
www.koppmarcelbaut.ch
Reduktion des Energieverbrauchs um ungefähr:
keine Angaben (Nutzungsänderung)
Energetische Massnahmen an der Gebäudehülle:
  • Fenster
    : 3-fach verglaste Holz-Metall-Fenster
  • Dach / Estrichboden
    : 260mm Zellulosedämmung
  • Aussenwände
    : 280mm Zellulosedämmung
  • Kellerdecke, gegen Unbeheizt
    : 380-500mm Zellulosedämmung
Massnahmen an der Wärmeerzeugung
  • Ersatz der alten Ölfeuerung durch eine Luft-Wasser-Wärmepumpe

Unter Schutz

  • steht nicht unter Schutz

Erneuerung

  • plus Renovation (Sanitär, Balkon)

Heizung nachher

  • Wärmepumpe

Dämmung

  • Fassade verkleidet (Holz, Eternit etc)